Wann weiß ich selbst, ob ich ein Burnout habe

Müssen Sie sich bereits Gedanken machen, wenn Sie morgens nicht mehr aus dem Bett kommen oder ist es erst eine Anhäufung von Umständen, die Sie hellhörig machen sollte?

Die ersten Stadien eines Burnouts werden Sie mit Sicherheit nicht selbst bemerken, denn auch wenn Sie nur lustlos Ihren Aufgaben nachkommen, muss dies nicht zwangsläufig ein Burnout bedeuten. Im Winter zum Beispiel ist unser Körper, bedingt durch mangelndes Sonnenlicht, auf einen Ruhemodus eingestellt und da brauchen wir uns noch keine großen Sorgen machen, wenn alles eher schleppend vorangeht. Unser Beruf, auch wenn wir ihn noch so lieben, macht auch nicht immer nur Spaß.

Ein Burn Out überfällt uns nicht plötzlich von einem Tag auf den anderen, sondern schleicht sich langsam in unser Leben ein und ein guter Spiegel in der Anfangsphase sind Freunde und Familienangehörige, denen es eher auffällt, wenn Sie sich verändern.

Warum lachst Du nur mehr so selten?
Warum reagierst Du in letzter Zeit so gereizt auf Kleinigkeiten?
Wann hast Du das letzte Mal etwas unternommen, das Dir wirklich Freude bereitet?

Wenn Sie einen dieser Sätze von Ihrer Umgebung öfter zu hören bekommen, sollten Sie in aller Ruhe Folgendes versuchen zu beantworten:

“Was möchten Sie essen? Worauf gelüstet es Ihren Gaumen im Moment?”

Wenn Sie auf diese Frage ein oder zwei Wochen keine Antwort mehr finden oder es Ihnen absolut egal ist, weil Sie nur noch die Bettdecke über den Kopf ziehen wollen und niemanden mehr sehen möchten, sollten Sie überlegen, ob Sie nicht besser professionelle Hilfe in Anspruch nehmen sollten.

Leider übergeht man diese Anzeichen allzu oft und wischt sie als unbedeutende Kleinigkeit weg. Spätestens bei Dauerkopfschmerz, Atemnot und anderen Symptomen für die es keine medizinische Ursache gibt, haben wir die Erkenntnis vor Augen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *